Thüringen-Thüringer Wald

Thüringer Wald


Motorrad fahren auf der Thüringer Achterbahn



Schon der Dichter Johann Wolfgang von Goethe schwärmte von der Schönheit des Thüringer Waldes. Gerne besuchte er das waldreiche Mittelgebirge, um zu wandern und den weiten Blick von den Höhen zu genießen. Mitten in Deutschland erstreckt sich von der Werra bis zur Saale der lang gezogene, fast 1.000 Meter hohe Bergrücken, der von zahlreichen Tälern durchschnitten wird. Markante Markierungspunkte sind im Nordwesten die Wartburg oberhalb von Eisenach und im Südosten die Heidecksburg auf einer Anhöhe in Rudolstadt.


Der Thüringer Wald ist zusammen mit dem Thüringer Schiefergebirge rund 110 Kilometer lang und bis zu 30 Kilometer breit. Die markanteste Erhebung ist der 916 Meter hohe Inselsberg, der bei klarer Sicht einen weiten Rundblick ermöglicht. Wer den teilweise mühsamen Aufstieg scheut, kann vom Parkplatz Grenzwiese aus die Höhe mit dem „Inselsberg-Express“ erreichen. Die höchsten Erhebungen aber sind mit 982 Metern der Große Beerberg und mit 978 Metern der Schneekopf.


Eines der reizvollsten Täler des Thüringer Waldes ist das Schwarzatal. Von der Station Obstfelderschmiede aus startet nach Fahrplan die 1923 erbaute Standseilbahn mit einer Spurweite von 1,80 Metern zum 320 Meter höher gelegenen Ort Lichtenhain. Dabei wird eine Steigung von 25 Prozent bewältigt. Von dort fährt ein nostalgischer Triebwagen auf ebener Strecke weiter nach Corsdorf.




Sehenswerte Orte


Schmalkalden


Das im Westen des Thüringer Waldes stehende Städtchen brachte es im Mittelalter durch die Eisenindustrie zu Wohlstand und Reichtum. Das sieht man heute noch: Die historische Altstadt steht unter Denkmalschutz und zählt zu den schönsten Fachwerkensembles Thüringens. Der Altmarkt mit seinen umstehenden Bürgerhäusern lädt zum Kaffeestopp ein, auch Schloss Wilhelmsburg sollte man einen Besuch abstatten.



Oberhof


An einer uralten Passstraße südlich von Suhl gelegen, gilt Oberhof heute als wichtigstes Wintersportzentrum Deutschlands. 1906 enstand eine kleine Skisprungschanze, 1925 auf dem Wadeberg die erste richtige Großsprungschanze. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Oberhof zum Skisportzentrum der alten DDR ausgebaut. Heute wird der Ort auch im Sommer gerne besucht.




Infos und Adressen


Motorrad-Museen




Fahrzeugmuseum Suhl, Congress Centrum, 98527 Suhl, 180 Ausstellungsstücke. Autos, Motorräder, Fahrräder, dazu die komplette Simson-Palette. www.fahrzeug-museum-suhl.de


ACAC-Motorradtraining


Gotha, Weimar, Suhl: Kontaktmöglichkeiten im Internet unter: www.adac.de/fahrsicherheitstraining oder unter der Hotline: 01805 – 121012


Motorradtreffs



Leutenberg: Bikerherberge Sormitzblick


Schleiz: Schleizer Dreieck, am ehemaligen Fahrerlager der alten Rennstrecke


Gehlberg am Schneekopf: Waldhotel Schmücke


Goldisthal: Grillhütte Goldisthal


Motorradhändler



BMW: Turko Motorrad, Waldfischer Str. 11, 36433 Möhra-Moorgrund, Fon 03695/84767


Honda: Krych, Bierweg 21, 99310 Arnstadt, Fon 03628/640750


Suzuki: Künzel, Hessenbach 38, 99310 Bösleben, Fon 036200/70355


Yahama: Henkel, Linde 3, 98529 Suhl, Fon 03681/720356


Kawasaki: Moto Point, Ehrenbergstr. 1, 98693 Ilmenau, Fon 03677/842190